Der Wallenstein - Sommer

Ort:              Memmingen ( Bayern )
Anlass:         Zu Ehren des Aufenthalts Walleinsteins in Memmingen im Jahre 1630
Termin:        Aler 4 Jahre ( nächster Wallenstein - Sommer 2012 )

Beschreibung:
Die Wallensteinfestspiele Memmingen sind ein seit 1980 existierendes Historienfestspiel. Es versucht den Aufenthalt des Oberbefehlshabers der kaiserlichen Streitkräfte des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation im Dreißigjährigen Krieg Albrecht Wenzel Eusebius von Waldstein im Jahre 1630 in Memmingen nachzuspielen. Es sind die größten Histoienfestspiele Europas. Zirka 1500 Waffen und 4000 Kostüme wurden für dieses Spektakel nach historischen Vorbildern gefertigt . Zirka 3000 Memminger nehmen in verschiedensten Gruppierungen am Festspiel teil, Insgesamt sind es über 4500 Mitwirkende.
Aufgrund der hohen Detailtreue zählen sie auch zu den sehenswertesten Festspiele weit über Deutschland hinaus. Die Kleiderordnung ist streng detailtreu; die zum Einsatz kommenden Geräte, z. B. Fuhrgespanne, Kanonen, Fahnen, Musketen und ähnliches, sind authentisch nachgebaut. Die Kostüme werden alle in Handarbeit vom Memminger Fischertagsverein nach alten Bildern und Zeichnungen aufwändig reproduziert. Das Fest findet eine Woche lang statt. Gezeigt werden der Einzug und der Auszug Wallensteins aus Memmingen in Form zweier Festumzüge und das historische Lagerleben wird nachgestellt, Weiterhin werden alte Handwerksberufe mit historisch echten oder nachgebildeten Werkzeugen aus dem 17. Jahrhundert dargestellt,ein historischer Markt
findet statt, mehrere historische Schauspiele ( Theaterstücke ) werden aufgeführt. Hinzu kommen noch zahlreiche Lager - und Reiterspiele und historische Gottesdienste

Persönliche Wertung:
Zu diesem Spektakel gibt es nicht viel zu sagen ausser hinfahren, angucken, mitmachen ( auch wenn es nicht mehr in die Zeit des Mittelalters fällt ). Der Ein - und Auszug Wallensteins sind absoluter Höhepunkt, mit 2500 Soldaten, 300 Pferden, prunkvollen Kutschen und  Marketenderwagen sowie mit mehreren Trossen geht es durch die hitorische Altstadt.
Auch interessant ist der historische Gottesdienst ( auch für Nicht - Andersgläubige ). Er findet in historischer Form und Ordnung statt unter Teilnahme der historisch gekleideten Bevölkerung. Zudem hält Prinz Ulrich von Dänemark Einzug während des Gottesdienstes.
Die relativ hohen Preise für Märkte und Veranstaltungen sind für mich auf Grund des riesigen Aufwandes akzeptabel. Das während der Festspiele ein Schild mit " Wegen Überfüllung geschlossen " angebracht werden müßte, brauch ich wohl nicht extra zu betonen. Was ich etwas vermisst habe, war eine gute Ausschilderung zu den Veranstaltungen / Veranstaltungsorten.

 


nPage.de-Seiten: Reiki,Energiearbeit | www.faninfo.npage.de